Über Phosphor

PHOSPHOR ist die neue Band des Thanateros-Masterminds und Ex-Evereve Sängers Ben Richter.
Erst Anfang 2015 gegründet, bastelte man umgehend am ersten Album „raum/zeit“ welches bereits im Sommer produziert und im Februar 2016 veröffentlicht wurde.

Anfang September 2017 ist nun mit „Weltenbrand“ das neue Werk der Band erschienen, welches bereits beste Resonanzen seitens der Presse erhielt (u.a. 13 Punkte vom LEGACY und „CD der Woche“ im Orkus!). Mit flammender Leidenschaft gehen die Vollblutmusiker dann auch zur Sache und brennen auf den 13 Tracks ihrer zweiten Veröffentlichung ein gleißendes Feuerwerk an Spielfreude, Emotionen und Härte ab.

Auf ihrem neuen Album „Weltenbrand“ gehen PHOSPHOR in neuer Besetzung konsequent ihren Weg weiter und scheren sich nicht um Konventionen oder begrenzende Vorstellungen. Ging es auf „Raum/Zeit“ streckenweise noch recht „rockig“ zu Sache, so zeigt sich „Weltenbrand“ bedeutend metal-lastiger, schonungsloser und druckvoller als der Vorgänger. Ob mit infernalischer Brachialität, dunkel-schwarzer Abgründigkeit oder melodiös-eingängiger Leichtigkeit – mit ihrem neuen Album schaffen PHOSPHOR ein abwechslungsreiches, äußerst komplexes und doch in sich geschlossenes Werk.

„Wandel“ ist das Thema des neuen Albums, welches sich als glühender Faden durch sämtliche Titel brennt und die tiefgründige Thematik von PHOSPHORs neuem Werk bestimmt. „Weltenbrand“ ist ein Album voll tiefer Leidenschaft, anklagender Aggressivität und apokalyptischer Tiefe und zeigt darüber hinaus die Hoffnungen und Möglichkeiten und das Licht welche in jedem Wandel stecken.

Möge die Welt brennen im phosphorischen Feuer…

Phosphor sind:
Ben Richter – Gesang

 

 

 Klicke aufs Foto…

 

Michael „Mike“ Spanner – Bass

 

 

Klicke aufs Foto…

 

Christian Lang – Gitarre

 

 

Klicke aufs Foto…

 

Renatus Cartesius – Gitarre

 

 

Klicke aufs Foto…

 

Andreas Huber – Schlagzeug

 

 

Klicke aufs Foto…

 

Außerdem waren, bzw. sind involviert:
– Jens Busch: Produktion, Gitarren und Bass bei der Single-Version „Weg des Herzens“/“Komm mit mir“; Produktion CD „(raum/zeit)“ und „Weltenbrand“

– Simon Rippin: Schlagzeug bei der Single-Version „Weg des Herzens“/“Komm mit mir“ und auf dem Album „Weltenbrand“

– Shir-Ran Yinon:- Geige auf „Weltenbrand“

– Antje Dieckmann: Gesang auf „Weltenbrand“

– Sascha Beator – Keyboards bei „Weg des Herzens“/“Komm mit mir“

– Andy Schechinger: Schlagzeug
– Andi Gmeinwieser: Schlagzeug
– Chavo Valchev: Rhythmus-Gitarre

 

Über Namen und Hintergrund:
Phosphor heißt übersetzt „Licht tragend“ was den Bogen zum inhaltlichen Hintergrund schlägt.

Wir sind der Ansicht, dass es in unserer Gesellschaft zunehmend um Äußerlichkeiten und Leistung, um Macht und Einflußnahme und um Fortschritt ohne Rücksicht auf Verluste geht. Um da etwas dagegen zu setzen, fokussieren wir uns auf das Licht lebenswerter Werte wie Toleranz und Achtung und einen bewußteren, liebenswerteren Umgang mit anderen Menschen, sich selbst und auch unserer Umwelt.
Zudem wird uns heute von verschiedener Seite aus ein absolutes schwarz/weiß-Denken gepredigt. Wenn wir erkennen, dass dies aber nichts als Propaganda und Manipulation ist, dass also nichts ausschließlich schwarz oder weiß, gut oder böse, lebenswert oder -unwert ist, sondern dass das Leben vielschichtig und komplex ist und viele Seiten vereint, dann haben wir die Chance zu mehr Menschlichkeit und Respekt zurück zu finden.

Auch das Element Phosphor vereint zwei vollkommen konträre Eigenschaften: Zum einen ist es in bereits geringer Dosierung tödlich, zum anderen ist es essentiell für unterschiedlichste Lebensprozesse wie zum Beispiel den Aufbau der DNS oder der zellulären Energieversorgung. Somit steht PHOSPHOR für das Überwinden von Grenzen, das Zusammenführen von Gegensätzen und die Vereinigung von Leben und Tod.

Also: Befreit Euch von der Dunkelheit die uns propagiert wird – wir alle sind die Träger des Lichts!

 

Phosphor-Symbol